Header Bild

Arbeitssicherheit

Aktuell

Arbeitssicherheit aktuell

Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und Informationen aus den Bereichen Arbeits-, Brand-, Gesundheits- und Umweltschutz.

Dieser umfasst:

  • AKTUELLE MEDIENBERICHTE
  • AKTUELLE ÄNDERUNGEN gesetzlicher Bestimmungen im ArbeitnehmerInnenschutz
  • NEUIGKEITEN im ArbeitnehmerInnenschutz an der Montanuniversität Leoben

09.08.2017

Der tragbare Defi wird 50

AS | Medienbericht

Der Defi feiert den 50iger.

In Österreich sterben jährlich mehr als 12.000 Österreicherinnen und Österreicher (davon rund 3.500 Wienerinnen und Wiener) an einem plötzlichen Herztod. Ersthelferinnen und -helfer können die Überlebenschancen eines Menschen durch den Einsatz eines Defibrillators (Defi) mit nur wenigen Handgriffen erheblich steigern.

Eine schnelle Erstversorgung ist wichtig, da mit jeder Minute die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Reanimation um zehn Prozent sinkt.

Defibrillatoren - die lebensrettende Reset-Taste für außer Takt geratene Herzen.

Vor 50 Jahren wurde er erstmals „mobil“. Heute findet man sie an fast allen Orten - auf Bahnhöfen, in Flugzeugen oder auch in Einkaufszentren und künftig auch in der Hosentasche.

Der plötzliche Herztod ist eine der häufigsten Todesursachen in Europa. Jedes Jahr bleibt bei bis zu 700.000 Menschen das Herz auf einmal stehen. Retten kann sie nur sofortige Hilfe. „Die kritische Zeit sind die ersten drei bis vier Minuten. Wenn es uns gelingt, dass wir innerhalb dieses Zeitfensters einen Defibrillator und einen Helfer vor Ort bekommen, der hochqualitative Herzdruckmassage macht, dann steigt die Überlebenswahrscheinlichkeit massiv an“, sagt der Notfallmediziner Christoph Weiser vom AKH Wien.

Detailfragen zum Thema Defibrillator richten Sie bitte direkt an die   Arbeitsmedizin  im Hause.