Header Bild

Arbeitssicherheit

Arbeitsmedizinische Vorsorge

Arbeitsmedizinische Vorsorge

Sie entspricht im Wesentlichen dem Aufgabenkatalog des Arbeitsmediziners und umfasst

  • die Beurteilung der Arbeitsbedingungen, Belastungen und Gefährdungen (Mutterschutzevaluierung)
  • die Empfehlung von Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen
  • die Aufklärung und Beratung der Beschäftigten
  • spezielle arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen zur Früherkennung von Berufskrankheiten und Gesundheitsstörungen (auch Biomonitoring bei anerkannten Verfahren)
  • arbeitsmedizinisch begründete Empfehlungen zur Überprüfung von Arbeitsplätzen
  • Fortentwicklung des betrieblichen Gesundheitsschutzes aufgrund von gewonnenen Erkenntnissen

Impfberatung

Impfberatung und Durchführung von Impfungen werden an der Montanuniversität Leoben durch den Arbeitsmediziner im Rahmen der arbeitsmedizinischen Betreuung in den Sprechstunden durchgeführt.

Dazu zählen Impfungen wie

  • Zeckenschutzimpfung (FSME)
  • Grippeschutzimpfung (Influenza)
  • Spezielle Impfungen nach Erfordernis wie Difterie, Tetanus, Polio, Hepatitis A und B, Typhus

Weiterführende Informationen